Fachkraft für Fairen Handel und Globales Lernen in der Kita

Globales Lernen am Beispiel des Fairen Handel eröffnet Kindern (und Erwachsenen) vielfältige Möglichkeiten, die Welt besser zu verstehen und ein Stück verantwortungsvoller mit ihr umzugehen. Die Qualifizierung bietet theoretische und praktische Impulse für die pädagogische Arbeit in der Kita. Sie regt dazu an, mit Kindern auf Spurensuche zu gehen: Wer hat die Dinge hergestellt, die uns umgeben? Wo kommt unser Essen her? Wie leben Kinder und ihre Familien anderswo? Was ist fair und was brauchen wir, um glücklich zu sein?

Neben Methoden, Materialien und anderen Ressourcen für das Globale Lernen in der Kita vermitteln wir Hintergründe zu vielen fair gehandelten Produkten. Dabei reflektieren wir unsere eigene Haltung und unsere Bilder im Kopf, wenn wir an Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika denken. Schließlich geht es auch um Ideen, wie der Faire Handel in der Kita institutionell verankert werden kann, von nachhaltiger Gemeinschaftsverpflegung bis fairen Spielen. Beste Voraussetzungen für eine Auszeichnung als FaireKITA.